Unser Finkenberg
Hauptabteilungen
Zum Anfang
Zur Hilfe
Zum Sponsor
Zur Karte
Zur Quickinfo
Geo, Historie, Kultur
Dörfer, Feste, Vereine
Sprüche, Verse, Reime
Aktuelles, Info, Klatsch
Zur Juwelensammlung
Blick über den Zaun
Zur Gallus-Galerie
Aktuelles aus Likürasien
.
.
.
Limperich
Küdinghoven
Ramersdorf
 
Wir Bürger von Küdinghoven sind sehr daran interessiert, zu erfahren, was die Stadt Bonn unternehmen wird, um uns den Einkauf in dem fast einzigen Laden im Ort sicherzustellen.
  1. Der Gemeinde Küdinghoven kann geholfen werden, indem die Stadt Bonn
    einen der ganz wenigen sozialen Treffpunkte erhält.
  2. Dem Kläger/in gegen die Lärmbelästigung kann sofort und spürbar
    geholfen werden, wenn die Stadt den Autoverkehr in den Straßen, Broichstraße
    und Haldenstraße öfter kontrolliert. Trotz der 30-Km-Zone haben sich
    die beiden Straßen in der letzten Zeit zu sehr dicht befahrenen Rennbahnen
    entwickelt. Dieser Verkehr ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Quelle
    der Belästigung für den Kläger/in.
  3. Der Stadt kann geholfen werden, wen sie sich mit Axel Volberg einen
    erfolgreichen Steuerzahler erhält und zudem mit Hilfe der zu erwarteten,
    vielen „Knöllchen“ ihre Haushaltslage verbessert.
  4. Den Bürgern von Küdinghoven kann geholfen werden, weil eine wichtige Einkaufsmöglichkeit-besonders für ältere Menschen-in erreichbarer Nähe
    erhalten bleiben würde. Mit seinem Angebot an frischem Obst und Gemüse
    aus der Umgebung bietet Volberg gesunde und zeitgemäße Ernährung
    für Alt und Jung.
  5. Herrn Volberg kann geholfen werden, wenn die Stadt Bonn rechtzeitig
    zu verstehen gäbe, dass er eine reale Überlebenschance mit seinem
    Geschäftsmodell hat.

Wir und die benachbarten Gemeinden können in dieser Angelegenheit helfen,
wenn wir die Stadt Bonn bitten, schnell und koordiniert zu handeln und
nicht erst auf ein Urteil zu warten.
Im Laden von Axel Volberg liegen entsprechende Listen bereit.